Mo

27

Feb

2012

Die "Taschenlampe" LED Lenser X21R im Test

Die Jungs (und Mädels) von Zweibrüder Optoelectronics waren so freundlich, mir eine LED Lenser X21R zum Test  zur Verfügung zu stellen. Hier mein Bericht: 

Die LED Lenser X21R

Tim Allen alias Tim „The Toolman“ Taylor würde laut „Harharhar“ rufen. Das war jedenfalls mein erster Gedanke, als ich die LED Lenser X21R in der Hand hielt. Die X21R ist eine echte Männer-Taschenlampe und man kann sie getrost als das Schlachtschiff der Firma Zweibrüder Optoelectronis bezeichnen.

Aufbau und Funktionen

Das Wort Taschenlampe ist im Zusammenhang mit der X21R etwas irreführend. Zumindest entspricht sie mit einer Länge von 41cm und einem Gewicht von knapp 1,5kg nicht der Normalvorstellung einer Taschenlampe. Die X21R ist Superlative pur. Mit ca. 1.600 Lumen hat sie eine noch höhere Helligkeit als die X21 mit 1.000 Lumen und übertrifft in Sachen Helligkeit alles, was Zweibrüder bisher gebaut hat. Den Vergleich mit kleinen Taschenlampen, die größtenteils unter 100 Lumen liegen, gerne auch zwischen 100 und 200 Lumen, braucht man gar nicht erst zu beginnen. Die X21R spielt definitiv in einer anderen Liga.

 

Die Lampe ist sehr massiv und stabil verarbeitet. Der Kopf der Taschenlampe ist zusätzlich mit einem Gummiring umgeben, der Schäden verhindern soll. Im Kopf der Lampe liegen die sieben LED-Einheiten die mit der sogenannten Smart-Light-Technology elektronisch gesteuert werden.

 

Die X21R verfügt über drei Lichtprogramme, mit unterschiedlichen Funktionen. Die Funktionen reichen von der vollen Leistung, über gedimmte Leistung, bis hin zu einem Strobo und einem SOS-Modus. Beim SOS-Modus blinkt die Lampe das SOS-Morsezeichen kurz kurz kurz lang lang lang kurz kurz kurz.

 

Eingestellt werden diese Funktionen über einen Bedienknopf. Je nachdem, wie oft man den Knopf drückt, kann man die verschiedenen Lichtprogramme und Funktionen anwählen. Über diesen Bedienknopf kann man auch einen der zwei Energy-Modes anwählen. Im „Constant Current“ Modus strahlt die Lampe mit einer konstanten Leistung bis der Akku leer ist. Im „Energy Saving“-Modus lässt die Strahlkraft über die Zeit nach. Die Lampe wird langsam dunkler und man merkt, dass es zu Ende geht. Um den Überblick über die Funktionen zu behalten wird mit der Lampe eine „Smart Card“ geliefert, auf der die verschiedenen Funktionen übersichtlich dargestellt werden. Hört sich komplizierter als es ist. Wenn man ein paar mal die verschiedenen Funktionen eingestellt hat, hat man es raus.

Die X21R im Größenvergleich mit dem eTrex H
Die X21R im Größenvergleich mit dem eTrex H

Leuchtdauer und Ladefunktion

Die X21R wird mit einer Ladevorrichtung geliefert, die auch an die Wand geschraubt werden kann. Die Lampe wird einfach nur in diese Vorrichtung gehängt und schon werden die Akkus geladen. Man muss also nicht erst umständlich die Akkus rausnehmen und in einem externen Ladegerät laden. Apropos Akkus. Die LED Lenser X21R hat einen Akkupack in dem 4 DNiMH-Akkus verbaut sind, die laut Hersteller eine Leuchtdauer von bis zu 7 Stunden gewährleisten.

Mögliche Einsatzbereiche

Nachtcache

Als Geocacher habe ich die X21R natürlich gleich auf einen Nachtcachemitgenommen. Die Helligkeit ist schon unglaublich. Während ich mit einer herkömmlichen No-Name-Taschenlampe eine sehr eingeschränkte Sicht hatte, leuchtete die X21R den Sichtbereich großflächig aus. Das war ein himmelweiter Unterschied. In der fokussierten Einstellung konnte die X21R den Weg locker auf über 100m ausleuchten, dann hat der Weg meist eine Biegung gemacht. Glaubt man den Angaben und Fotos auf der Produktseite des Herstellers sind sogar Reichweiten bis 600m möglich. Ganz besondere Dienste hat mir die Lampe beim Final-Cache geleistet. Kurz in eine Astgabel gehängt, hat sie den zu durchsuchenden Bereich komplett ausgeleuchtet. Sicherlich kann man sich die Frage stellen, ob so eine Lampe auf einem Nachtcache sinnvoll und gut ist. Wie gesagt, die X21R ist nicht gerade handlich und wiegt auch nicht wenig. Allerdings verfügt sie über einen Schultergurt, der erstaunlich bequem ist. Auf meiner knapp dreistündigen Wanderung habe ich keine Beschwerden oder Schmerzen in der Schulter gehabt. Eventuelle Auswirkungen auf die Fauna sollte man auch beachten.

die X21R leuchtet breit und weit aus
die X21R leuchtet breit und weit aus
im Vergleich dazu eine herkömmliche No-Name LED-Taschenlampe an der selben Stelle
im Vergleich dazu eine herkömmliche No-Name LED-Taschenlampe an der selben Stelle
die gleiche Stelle. Diesmal mit der X21R fokussiert.
die gleiche Stelle. Diesmal mit der X21R fokussiert.

 

Fotografie

Ich habe die X 21 R auch mal als Beleuchtung für ein Produktfoto ausprobiert. Die X21R konnte durchaus mit einem 400W Baustrahler mithalten. Während der Baustrahler das von Glühbirnen bekannte gelbliche Licht produzierte, waren die Fotos mit der X21R zwar weniger hell, die Farben dafür aber natürlicher (siehe Fotos, identische Belichtung und Blende). Apropos Fotos. Ich kann mir noch sehr gut vorstellen, dass man mit dieser Lampe sehr interessante Nachfotos erstellen kann und bei langer Belichtungszeit entweder mit der Lampe in die Luft zu „schreiben“ oder an verschiedenen Stellen kurz anzuleuchten. Auf der Seite von Zweibrüder kann man sich dazu inspieren lassen: http://www.ledlenser.com/gallery/#4

Produkt mit der X21R ausgeleuchtet
Produkt mit der X21R ausgeleuchtet
Produkt mit Baustrahler ausgeleuchtet
Produkt mit Baustrahler ausgeleuchtet

 

Professioneller Einsatz 

Am sinnvollsten ist sicherlich der Einsatz im professionellen Bereich, wo hohe Leuchtkraft mobil und stromunabhängig benötigt wird. Als erstes fällt mir der Einsatz im Security-Bereich - insbesondere Objektschutz - ein. Das Gesicht des Einbrechers würde ich gerne sehen, wenn er auf einmal taghell angeleuchtet wird. Sollte das noch nicht reichen, steht mit dem Defense Strobo eine sinnvolle Funktion zur Verfügung, auf die man schnell zugreifen kann (wenn man sich im entsprechenden Modus befindet). Beim sogenannten Defense-Strobo blinkt die Lampe extrem schnell und hell. Wenn man da rein schaut ist man ordentlich geblendet und verwirrt. Vielleicht ist die Strobo-Funktion auch der Gag auf der nächsten Techno-Party. 

 

Auch den Einsatz auf einer Baustelle kann ich mir gut vorstellen.

Fazit

Die X 21 ist aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts und nicht zuletzt aufgrund des Preises von über 400€ keine Taschenlampe für den Hundespaziergang um die Ecke, sondern ist eher für den professionellen Bereich sinnvoll. Wer sich die Lampe für den professionellen Bereich anschafft, der wird sie sicherlich auch ab und zu beim Geocaching einsetzen. Darüberhinaus kann man sich noch viele weitere Einsatzmöglichkeiten vorstellen. 

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    MarkoB. (Sonntag, 29 Dezember 2013 07:53)

    Ich habe diese im Einsatz erlebt.Diese Lampe ist der Hammer.Sie macht die Nacht zum Tag! Wahnsinn.Der Preis ist natürlich auch stolz.Aber wer so etwas sucht sollte sie kaufen!!!